<p style='margin:0px; text-align:center; font-size:16pt; font-weight:bold;'> You need Adobe Flash Player to see this video<br><br> <a href='http://www.macromedia.com/go/getflashplayer' style='text-align:center; font-size:16pt; font-weight:bold;'> Get the Flash Player</a></p>
Search in Videos, Members, Events, Audio Files, Photos and Blogs Search

Book Reviews|Austria

If truth was just 'a matter of interpretation', then multinational companies would be entitled to pollute the environment, baby abuse was legal and cruelty to animals became a means of 'self-discovery'".


My Blog

«back
<1  131415  261>

Antje Balters: Mut zum Neinsagen - Grenzen setzen ohne Schuldgefühle.

Nov 16, 2009

1,535 Views
     (1 Rating)

Titel: Mut zum Neinsagen.

Untertitel: Grenzen setzen ohne Schuldgefühle.

Autorin: Antje Balters

Seiten: 126. Taschenbuch

 

Verlag: Gerth Medien

 

Viele von uns kämpfen mit dem Problem des Nicht-Nein-sagen-Könnens; sie sagen "Ja", obwohl sie "Nein" denken. Dadurch kommt es nicht nur zu Mißverständnissen, sondern mitunter zu schweren Beziehungsstörungen, zumal die Ausführung der jeweiligen Aufgabe unter dem Verständigungsproblem der betreffenden Person leidet - vorausgesetzt, die Aufgabe wird überhaupt ausgeführt.

 

Es ist daher von äußerster Wichtigkeit, Grenzen zu setzen. Jesus hat diese nicht etwa deshalb erfunden, damit Menschen in ihrer Freiheit eingeschränkt werden; vielmehr definieren Grenzen den persönlichen Freiraum, ja sogar die Persönlichkeit des Einzelnen.

 

Zusätzlich zum zwischenmenschlichen Bereich gibt es aber auch noch weitere "Problemzonen", die mitunter ein klares "Nein" erfordern, darunter Medien, Werbung und "Zeitgeist".

 

Antje Balters Buch "Mut zum Neinsagen" ist ein Werk, das hinter die Fassade blickt, tatsächliche bzw. unbewußte Absichten entlarvt und die Leser Schritt für Schritt zu echter Freiheit führen möchte. Auch zu der Freiheit, "Nein" sagen zu können, wenn es notwendig und angebracht ist.

 

Beschreibung - Klappentext:

 

"Fühlen Sie sich auch manchmal durch Ihre Freunde, Familie, Kollegen und deren Ansprüche überfordert? Haben Sie häufig den Drang, auch mal Nein zu sagen und Ihren Mitmenschen einmal ganz konsequent zu zeigen, wo Ihre Grenzen liegen?

 

Dieses Buch möchte Ihnen dabei helfen, sich vor Überforderung zu schützen und Ihre persönlichen Grenzen auf sachliche und verständliche Art klar zu machen.

 

Es geht dabei aber keineswegs um Tipps zum radikalen 'Ellbogenverhalten' oder eine plötzliche Totalverweigerung Ihren Mitmenschen gegenüber. Vielmehr finden Sie prägnante Hilfen, wie Sie Ihre eigenen Grenzen ausloten und so vermitteln können, dass sie von anderen wahrgenommen und respektiert werden.

 

Auf diesem Weg gelangen Sie zu einem ausgewogenen Verhältnis von Nähe und Distanz und erkennen immer deutlicher die 'Konturen' der Person, als die Sie geschaffen wurden."

 

Über die Autorin:

 

Antje Balters wurde 1956 in Husum in Nordfriesland geboren. Sie studierte Englisch, Deutsch und Publizistik in Mainz.

 

Zwischen 1986 und 1994 redigierte sie die christliche Zeitschrift "Schritte". Seit 1988 ist sie als freiberufliche Lektorin, Übersetzerin und Redakteurin tätig und referiert bei Frauenfrühstückstreffen.

 

Antje Balters ist verheiratet und Mutter von fünf Kindern. Sie lebt mit ihrer Familie in Riede in der Nähe von Bremen.

 

Inhalt:

 

01) Grenzüberschreitungen - Der ganz normale Alltagswahnsinn

02) Familie

03) Beruf

04) Medien und Information

05) Werbung

06) Klatsch und Tratsch

07) Zeitgeist

08) "Er liebt mich ja wirklich ..."

09) Jesus hat auch Nein gesagt

10) Gemeinde - Abgrenzen unter Christen (Oder: Ist es egoistisch, Nein zu sagen?)

11) "Ich habe immer Ja gesagt ..." (Ein Interview)

 

Leserstimmen:

 

"Man merkt diesem Buch an, dass es aus dem Alltag heraus geschrieben wurde. Mit vielen praktischen Beispielen geht Antje Balters auf die Problematik des Nicht-Nein-Sagen-Könnens ein und zeigt Wege heraus.

 

Dabei macht ihre spritzig-humorvolle Art, mit der sie Geschichten, die das Leben schreibt, wiedergibt, das Lesen spannend und ergreifend. Sie untermalt ihre Erkenntnisse mit lebensnahen Beispielen und gibt so echte Hilfe für die, die den Mut zum Neinsagen noch nicht haben."

 

(Rezension auf www.kriegsgefangenschaft.at sowie www.amazon.de)

 

--------------------------------------

 

1) Leseprobe

 

2) Bestellung - Verlag: Gerth Medien

 

3) Bestellung - Amazon.de

 

4) Bestellung - Asaph (Österreich)