<p style='margin:0px; text-align:center; font-size:16pt; font-weight:bold;'> You need Adobe Flash Player to see this video<br><br> <a href='http://www.macromedia.com/go/getflashplayer' style='text-align:center; font-size:16pt; font-weight:bold;'> Get the Flash Player</a></p>
Search in Videos, Members, Events, Audio Files, Photos and Blogs Search

Book Reviews|Austria

If truth was just 'a matter of interpretation', then multinational companies would be entitled to pollute the environment, baby abuse was legal and cruelty to animals became a means of 'self-discovery'".


My Blog

«back

Craig Blomberg: Die historische Zuverlässigkeit der Evangelien.

Dec 16, 2008

8,427 Views
     (0 Rating)

Können wir dem Neuen Testament vertrauen?

Titel: Die historische Zuverlässigkeit der Evangelien
Autor: Craig Blomberg
ISBN: 3-933372-16-X

Verlag: VTR-Online.de

„Worum es in diesem Buch geht ... Die Frage nach dem historischen Jesus hat eine lange und komplizierte Geschichte. Gelehrte des 19. Jahrhunderts, welche die Kriterien der historisch-kritischen Methode anwandten, brachten eine Menge überraschender und widersprüchlicher Auslegungen der Evangelien hervor. Mit der Herausgabe von Albert Schweitzers »Geschichte der Leben-Jesu-Forschung« verschwanden nahezu alle Hoffnungen, ein wissenschaftliches Leben Jesu herauszuarbeiten.

Forscher des 20. Jahrhunderts blieben als Historiker größtenteils skeptisch. Sie brachten jedoch den Verfassern der Evangelien als Theologen neue Wertschätzung entgegen. Indem sie strenge »Authentizitätskriterien« auf die Worte Jesu anwandten, haben sie uns oft einen Jesus übriggelassen, der lediglich menschlich war. Ist solche Skepsis gerechtfertigt? Oder können wir dem Neuen Testament vertrauen, daß es uns genaue Informationen über das Wesen und den Charakter Jesu gibt? Was ist der gegenwärtige Stand der Forschung?

Craig Blomberg beschreibt die besonderen Entwicklungen des vergangenen halben Jahrhunderts, nachdem er die Geschichte der Evangelienkritik von der frühen Kirche bis zur Gegenwart skizziert hat. Nachfolgend diskutiert er die mit den Wundergeschichten zusammenhängenden Probleme und überprüft angebliche Widersprüche sowohl innerhalb der synoptischen Evangelien als auch zwischen ihnen und dem Johannesevangelium. Schließlich, nach Berücksichtigung des historischen Zeugnisses außerbiblischer Quellen, wirft Blomberg einen kritischen Blick auf die historische Methode.

Mit diesem Buch wird ein Werk vorgelegt, das auf einem Forschungsprojekt des Tyndale Hauses in Cambridge (England) basiert. Die vorliegende Untersuchung wird für Theologiestudenten, Pastoren und andere, die sich für die historische Zuverlässigkeit der Evangelien interessieren, von Nutzen sein.

Craig Blomberg ist Professor für Neues Testament am Denver Seminar, Colorado (USA). Sein Doktorvater war I. Howard Marshall von der Universität Aberdeen (Schottland).“

Bewertung:

Zeitgleich sind nun zwei Werke aus der Feder eines der führenden evangelikalen Bibelwissenschaftler zur Evangelienforschung erschienen, die in englischer Sprache schon länger als Standard gelten.

In "Die Historische Zuverlässigkeit der Evangelien" führt Blomberg überzeugend Argumente auf, die die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit der Evangelien bestätigen. Dabei setzt er sich ausführlich mit modernen Ansätzen der Evangelienforschung auseinander und geht auch "heißen Eisen" wie der Frage nach Widersprüchen zwischen den Synoptikern nicht aus dem Weg.

Ein äußerst empfehlenswerter Band!

"Die Gleichnisse Jesu" teilt sich in zwei Hauptbereiche auf: Zum einen werden unterschiedliche Methoden der Gleichnisinterpretation kritisch diskutiert und bewertet. Zum andern erfolgt eine gründliche exegetische Auslegung zahlreicher Gleichnisse.

Für jeden Ausleger von Gleichnissen ist dieses Werk ein Muß.

Bestellungen bitte an:

VTR - Verlag für Theologie und Religionswissenschaft
Gogolstraße 33
90475 Nürnberg

Telefon: +49 / 911 / 83 11 69
Telefax: +49 / 911 / 83 11 96
E-Mail: vtr@compuserve.com

------------------------------------

1) Bestellung – Verlag: VTR